Katholische Kindertageseinrichtungen Hochsauerland-Waldeck gGmbh
Familienzentrum St. Severinus Wenden
Headerimage Siegerland-Südsauerland
Headerimage Siegerland-Südsauerland

Aktuelles

Morgens früh im Kindergarten heißt es meistens: Freispiel! :-)

Unsere Erzieherinnen wissen, dass das Freispiel für uns Kinder eine wichtige Rolle spielt. Die Erzieherinnen begleiten und beobachten uns in dieser Phase des Tages und stehen uns jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung. Wir haben bei den Erzieherinnen mal gehört, dass wir ja "Akteur unserer eigenen Entwicklung" sind. Auch wenn wir noch nicht genau wissen was das bedeutet, nehmen wir das einfach mal so hin und genießen es zu spielen.

 

In den letzten Wochen hatte unser Kindergarten für uns Kinder öfters mal geschlossen. Die Erzieherinnen waren aber trotzdem im Kindergarten und haben gemeinsam mit einer anderen Frau über unsere Räume und über unseren Tagesablauf gesprochen. Als Jenny über den Flur gelaufen ist, habe ich gehört, wie sie zu einer meiner Erzieherinnen über teiloffene und offene Arbeit gesprochen hat. So wirklich kann ich nicht erklären was das bedeutet, aber ich versuche mal zu beschreiben, was sich in unserem Kindergarten verändert hat:

 

Der Gruppenraum vom Gespensterschloss hat sich in eine riesige Klecksfabrik verwandelt. Dort können wir Kinder malen, basteln, kleben und klecksen so viel wie wir möchten. Besonders gut gefällt mir, dass ich an einer großen Wand mit Wasserfarbe malen kann. In den Nebenräumen vom Gespensterschloss befindet sich noch ein großer Theaterraum, wo wir Kinder uns verkleiden können und anderen auf der Bühne etwas vorspielen können. Und in dem anderen Raum sind ganz viele Bücher mit einem gemütlichen Sofa.

 

Das Piratenschiff ist zu einer großen Baustelle geworden. Dort sind jetzt alle Bausteine aus dem ganzen Kindergarten, auch die tollen Glitzerbausteine. Wir können uns dort einen Bauhelm und eine Weste anziehen und wie auf einer echten Baustelle arbeiten. Das macht wirklich viel Spaß. Verena hat mal gesagt, dass wir dort im Nebenraum auch bald mit richtigem Holz arbeiten können. Es soll also noch ein Werkraum entstehen.

 

Das Hexenhaus sieht auch ganz anders aus und ich merke, dass sich dort die etwas jüngeren Kinder sehr wohlfühlen. Dort sind neben einer Schaukel, viele Podeste und im Nebenraum ist die tolle Puppenecke. Dort spielen wir am liebsten Mutter-Vater-Kind und backen leckere Waffeln. Der Schlafraum für die jüngeren Kinder ist in dem anderen Nebenraum vom Hexenhaus.

 

Im Vorbeigehen habe ich auch noch einen weiteren Raum entdeckt, wo sich ein großer Teppich mit einer Kerze in der Mitte befindet. Auch ein Kreuz habe ich dort gesehen. Bianca hat mir verraten, dass wir dort bald immer Geschichten von Jesus hören können und tolle Mandalas legen werden. Darauf freue ich mich schon!

 

In der Mitte von unserem Kindergarten befindet sich unser Bistro, wo wir bei Andrea jederzeit frühstücken gehen können und mittags auch Mittagessen.

 

Ich kann mich also jeden morgen neu entscheiden, in welchem Raum ich spielen möchte. Die Erzieherinnen helfen wir im Moment noch dabei die richtigen Wege zu finden und nehmen mich hier und da auch mal an die Hand. Es ist im Moment soooo spannend alles neu zu erkunden.

Bald gibt es hier auch noch mehr Fotos von den neu eingerichteten Räumen. :-)

weiterlesen

Im Moment fahren jeden Tag mehrere Bagger rund um unseren Kindergarten, denn endlich wird unser Spielplatz neu gestaltet. Wir können schon ein neues Klettergerüst, eine neue Matschanlage und eine große Schaukel erkennen. Wir drücken alle ganz fest die Daumen, dass wir im Frühling bei den ersten Sonnenstrahlen wieder auf dem Spielplatz spielen können!

 

Heute wurden neben dem Kindergarten noch zwei Häuser abgerissen. Auf dem Foto schauen wir gerade beim Abriss zu!

 

In Wenden ist immer was los … :-)

weiterlesen

Heute mussten wir uns von unserer lieben Carolin verabschieden. Carolin hat bereits ihr Anerkennungsjahr in unserer Einrichtung gemacht und uns ein weiteres Jahr tatkräftig unterstützt. Ab Februar 2020 wird sie in einem neuen Kindergarten arbeiten.

 

Wir möchten von ganzem Herzen DANKE sagen für die Zeit mir Dir und wünschen Dir für Deinen weiteren Lebensweg alles Gute und Gottes Segen! :-)

weiterlesen

In diesem Jahr haben wir sehr früh mit den Vorbereitungen für unsere große Karnevalsparty angefangen. Aus jeder der drei Stammgruppen wurden jeweils 2 Gruppensprecher gewählt, die die Anliegen der jeweiligen Gruppen im Rahmen von Konferenzen vertreten.

Die Gruppensprecher trafen sich mit 2 Erzieherinnen aus dem Kindergarten im Personalraum und wählten gemeinsam 3 Themen aus, die zur Abstimmung im Hinblick auf das Karnevalsthema zur Auswahl stehen sollten:

 

- Grusel, wusel, hoppsassa. Alle Monster sind schon da!

- Nashorn, Pferd und Hund. Alles ist heute kunterbunt!

- Prinzessin, Froschkönig, jeder Held. Willkommen in der Märchenwelt!

 

Im Rahmen des Morgenkreises stellten die Gruppensprecher die Themenauswahl vor und alle Kinder konnten ihre Stimme für ein Thema abgeben. Gewonnen hat das Thema: Grusel, wusel, hoppsassa. Alle Monster sind schon da!

 

In weiteren Kinderkonferenzen wurde entschieden, was die Kinder sich für Aktionen und Angebote zu diesem Thema wünschten.

 

Wer unseren Kindergarten besucht wird schnell merken, dass es hier ein bisschen gruselig geworden ist. Es wurden schon Monsterkekse gebacken, eine Monsterturnstunde gemacht und die Kinder tanzen auch schon in einer Disco mit Knicklichtern und einer Nebelmaschine. Außerdem ist der Flur schon mit selbstgebastelten Monstergirlanden geschmückt und aus allen Türen hört man die Geschichte vom "Grüffelo" ertönen. Momentan üben ein paar Kinder sogar ein Theaterstück vom "Grüffelo" ein, dass am Karnevalstag aufgeführt werden soll. :-)

 

Eins steht fest: Wir freuen uns alle riesig auf eine gruselige und wuselige Karnevalsparty!!

weiterlesen

Wir backen Plätzchen für unsere Plätzchenrunden im Stuhlkreis.

weiterlesen